U15-Jungen mit toller Stimmung

Eine kleine Hoffnung gab es für die „Erste“ beim ersten Turniertag der Bezirksmeisterschaft, einen der zwei Qualifikationsplätze für die Württembergische Meisterschaft zu erspielen. Bravourös in jedem Spiel kämpfend und sich bis zum letzten Spiel steigernd waren die Niederlagen gegen Botnang und Schmiden aber leider zu erwarten gewesen.
Der Satzverlust gegen Ellwangen gleich zu Beginn war der Aufregung und der fehlenden Erfahrung geschuldet. Stuttgart erwies sich dagegen als machbarer Gegner (2:0).
Vor allem gegen Schmiden zeigten die Jungen, dass man auch in der Niederlage mit erhobenen Hauptes das Feld verlassen kann.

Die „Zweite“, allesamt noch in der kommenden Saison für diese Altersklasse spielberechtigt, stand dem in Nichts nach. Angesichts der immer besser werdenden Leistungen gingen auch sie voll zufrieden nach Hause.

Anfang Mai findet das Saisonfinale in Ellwangen statt. Dort möchten die Teams nochmal richtig aufdrehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.