Spieltag mit Höhen und Tiefen

Am Sonntag, den 16.01.2022 fand der Heimspieltag der Damen 3 in der Lindehalle in Dettingen statt. Zu Gast waren die Mannschaften der SG TV Hochdorf/Reichenbach und der VSG Kernen 2.

Zuerst musste sich das junge Team gegen die SG TV Hochdorf/Reichenbach beweisen. Nachdem wir das Spiel in der Vorrunde knapp für uns entscheiden konnten, war die Motivation hoch. Mit Ehrgeiz und Spaß starteten wir ins Spiel und konnten die ersten beiden Sätze hart umkämpft für uns entscheiden (25:22, 25:20). Die Hoffnung auf einen 3:0 Sieg stieg, doch konnte leider nicht erreicht werden. Den dritten Satz mussten wir mit 22:25 an die Gegner abgeben. Der 4. Satz startete mit Anlaufschwierigkeiten, welche wir im Verlauf des Satzes nicht abschütteln konnten. Die junge Mannschaft tat sich schwer und verlor diesen Satz mit 11:25. Doch im letzten Satz konnten wir noch einmal überzeugen und unser Können unter Beweis stellen. Wir gewannen diesen mit 15:13. Wie in der Vorrunde konnte die SG Volley Alb 3 das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden und sicherte sich somit 2 wichtige Punkte für den weiteren Verlauf der Saison.

Nach einem nervenaufreibenden und hart umkämpften Sieg startete die Mannschaft in das zweite Spiel gegen die VSG Kernen 2. Mit starken Leistungen und deutlichen Führungen konnten wir den ersten Satz mit 25:16 für uns entscheiden. Doch die Leistung lies nach, die Gegner wurden stärker und unsere Kräfte verließen uns. Trotz vielen Zusprüchen unseres Trainers Julian Hautmann und einigen Versuchen das Spiel wieder auf unsere Seite zu bringen, mussten wir schweren Herzens die anschließenden 3 Sätze an die Gegner abgeben (15:25, 16:25, 14:25). Somit verlor die SG Volley Alb 3 dieses Spiel mit 1:3, darf sich aber dennoch über einen 7. Tabellenplatz freuen.

Wir haben wieder einmal festgestellt, dass uns noch einiges an Erfahrung fehlt. Dennoch konnten wir mit einem Sieg überzeugen und haben bemerkt, dass wir durchaus mithalten können und uns nicht verstecken müssen.

Gespielt haben: Lara Janik, Alina Janik, Alena Strehle, Celina Ruoff, Emma Heußler, Lara Ort, Annika Thierer, Selina Schmidt, Celine Fuhrmann, Lara Weiszhar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.