Zwei Heimspielniederlagen gegen TSG Eislingen und TSV Eningen

Die SG Volley Alb verliert mit 0:3 gegen den TSG Eislingen und 1:3 gegen den TSV Eningen

Die Damen 1 der SG Volley Alb hatten sich am ersten Heimspieltag in der Lindenhalle in Dettingen mehr erhofft. Die SG empfing an diesem Wochenende den Aufsteiger TSG Eislingen und den bekannten Gegner aus der vorherigen Saison den TSV Eningen mit einem ungewohnten starken Kader von elf Spielerinnen.

Das erste Spiel starteten die Damen gegen den TSG Eislingen sehr ausgeglichen und konzentriert. Die starke Feldabwehr der TSG Eislingen machte es jedoch unserer SG schwer direkte Punkte zu erzielen und somit in allen drei Sätzen deutlich davon zu ziehen. Daher wurden die eigenen Fehler im Aufschlag und in der Abwehr den Damen zum Verhängnis und somit endeten die Sätze relativ knapp, aber dennoch deutlich mit 21:25, 22:25, 22:25.

Etwas niederschlagen vom voraus gegangenen Spiel, aber dennoch motiviert, starteten die Damen in ihr zweites Heimspiel gegen den TSV Eningen. Den ersten Satz begann die SG nach kurzen Startschwierigkeiten dominant und übernahm die Führung. Trotzdem konnten die Spielerinnen diese nicht bis ans Satzende wahren und gaben ihn knapp mit 26:24 an die mit nur sechs Spielerinnen angereisten Eningerinnen ab. Im zweiten Satz legten die Damen nochmal eine Schippe drauf und konnten vor allem mit starken Angriffen über die Mitte und guter Feldabwehr den Satz klar mit 25:18 gewinnen. In diesem Satz zeigte die SG zum ersten Mal an diesem Tag, dass sie spielerisch gut mit beiden Mannschaften hätten mithalten können. Doch leider konnte diese spielerische Stärke nicht in den dritten Satz getragen werden und die Damen hinkten einem großen Punktevorsprung der Eningerinnen bis zur Mitte des Satzes hinter her. Gegen Ende fingen sich die Damen der SG wieder und holten noch einige Punkte auf, mussten den Satz aber verdient an die Gegner mit 22:25 abgeben. Auch im letzten Satz konnten die Damen kaum einen direkten Ball im gegnerischen Feld unterbringen und gaben diesen Satz mit 20:25 ab und konnten sich somit keine Punkte für die Tabelle sichern.

 

Für die SG Volley Alb spielten: Dragana Petrovic, Julia Wolfmaier, Silke Pusch, Natascha Barbacsi, Jennifer Römer, Denise Junginger, Caro Bretz, Annika Pappe, Nina Häußler, Lisa und Caro Schneller.

Kommentar verfassen