Wieder keine Ausbeute, Damen 1 verlieren erneut

SG Volley Alb : SC Weiler/Fils              3:0

SG Volley Alb : SV Horgenzell             3:0

Die Landesliga Damen der SG Volley Alb konnte am vergangenen Samstag beim Heimspiel in der Kliffhalle in Heldenfingen leider wieder keine Punkte für den wichtigen Klassenerhalt sammeln.

Im ersten Spiel gegen den Ligakonkurrent SC Weiler, war es ein stetiges Kopf an Kopf Rennen. Leider hatte die SG unterm Strich, trotz toller Spielaktionen, das Nachsehen. Dazu trugen auch die vielen Aufschlagsfehler bei.  Der SC hatte an diesem Tag einen wirkungsvollen Block und eine blitzschnelle Feldabwehr. Damit konnten sie die entscheidenden Punkte machen und bescherten somit der Heimmannschaft eine 0:3 Niederlage (17:25, 22:25, 22:25).

Im zweiten Spiel des Tages wartete der SV Horgenzell, Absteiger auf der Oberliga, der diese Saison wieder um den Titel mitspielen möchte. Mehr als verlieren konnten die SG Damen nun nicht mehr und somit startete die Volley Alb völlig drucklos in den ersten Satz. Bis Mitte des Satzes wurde auf Augenhöhe mitgehalten, sodass nun auch die Gäste alle Register ziehen musste. Routiniert und fehlerlos zogen die Oberliga Absteiger dann doch davon und gewannen den erste Satz mit 25:19 Punkten. Satz 2 und 3 war ebenfalls sehenswert und voller spannenden Spielzüge der beiden Mannschaften. Trotz toller Leistung hieß am Ende des Tages der Verlierer SG Volley Alb (14:25, 21:25).

Es spielten: Silke Pusch, Annika Pappe, Natascha Barbacsi, Dragana Petrovic, Julia Wolfmaier, Lisa Schneller, Caro Schneller, Bettina Peller, Denise Junginger und Caro Bretz.

Kommentar verfassen