Herren 2 spielen sich frei

Am Sonntag den 03. November spielten die 2. Herren der SG Volleyalb bei der TG Geislingen. Mit einem starken Auftreten im ersten Satz, konnten die VolleyÄlber diesen mit einem deutlichen Vorsprung für sich entscheiden (10:25).
Im zweiten Satz konnte die SG Volleyalb ebenfalls einen großen Vorsprung von sieben Punkten aufbauen. Doch ihre 9:16 Führung gaben die Heidenheimer durch viele Eigenfehler sowie unüberlegte Spielzüge an die Heimmanschaft ab und verloren dadurch noch vollkommen unnötig den Satz mit 25:23.
Im dritten und vierten Satz trauten sich die VolleyÄlber wieder mehr zu, so konnten die Annahmen der Liberos Maximilian Steck und Maksimilian Zrna von den Zuspielern Tobias Blum und Rombout Hanschke sehr gut weitergeleitet werden, woraus häufig erfolgreiche Angriffe aus der Mitte von Levin Kupfer, Jan Beigelbeck und Bastian Belau resultierten. Auch die Außenangreifer Philipp Reiter, Laurin Tagiamonte, Julian Hautmann und Maximilian Jester-Zürker, welcher sich im letzten Satz im drittletzten Ballwechsel unglücklicherweise verletzte, punkteten im Angriff nun wieder mit hoher Quote.
So gewann die SG VolleyAlb 2 sowohl den dritten (17:25) als auch den vierten Satz (19:25). Durch den 1:3-Erfolg konnten sich die VolleyÄlber aus dem Tabellenkeller ein wenig befreien. Es sind in der jungen Saison sogar nur 4 Punkte bis zum Erstplatzierten.

Kommentar verfassen