E-Jugend mit tollen Ansätzen

Am Sonntag begann die Turnierserie für die männliche U12 (Jahrgänge 2009 und jünger). Als gemischtes Team, bestehend aus zwei 2009er Mädchen und einem Jungen des Jahrgangs 2010, tritt die SG VolleyAlb hier an.
Die Kinder sind mit dem Ehrgeiz angetreten, es ihren U14-Kollegen (teilweise Geschwistern) gleich zu tun, schließlich trainieren die Jüngsten an einem Termin in der Woche gemeinsam mit einem Teil der Großen.
Tatsächlich traten Merle, Carla und Levi sehr gut auf. Nur das Spiel gegen die SG Neckar-Teck ging am Ende, wenn auch äußerst knapp, verloren. Trainer Steffen Schober war sehr zufrieden: „Wir waren die einzige Mannschaft, die bereits konsequent obere Aufschläge macht. Dies ist zwar gerade im U12er Bereich noch sehr risikobehaftet, und in Drucksituationen wie gegen Neckar-Teck kommt es dann auch häufiger zu Fehlern, aber wir sind sicher, dass sich dies bald als lohnende Investition in die Volleyball-Zukunft unserer Schützlinge erweisen wird.“

Auf alle Fälle ist die Ausgangssituation für eine Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft sehr gut, dies wird sich bereits in zwei Wochen beim nächsten Turnier entscheiden.

 

Kommentar verfassen