SG Volley Alb 2 U20w – weiter auf dem Weg zum Saisonziel

 

Am vergangenen, sonnigen Oktobersonntag trug die Mädchenmannschaft der SG Volley Alb 2 in Heuchlingen (Ostalbkreis) ihren zweiten und bereits letzten Hinrundenspieltag aus. Die zwei Heimspiele in der Dettinger Lindenhalle Ende September gegen den TV Heuchlingen & die SG Volley Alb aus Gussenstadt sowie das erste Spiel in Heuchlingen gegen die TSG Eislingen 2 gingen jeweils ohne Satzverlust souverän an die „Dettinger“ Volley Alb Mädchen. Gegen die SG MADS Ostalb 2 mussten sie aber unerwartet klein beigeben. Hatten sie in der vergangenen Saison gegen eine ähnliche Besetzung noch zweimal knapp gewinnen können, ging diese Runde klar an die Spielgemeinschaft aus dem Ostalbkreis. Trotz der krankheits- & verletzungsbedingt kleinen Besetzung bei den Dettinger Volley Alb Mädchen konnte die eigene Spielstärke weitgehend stabil abgerufen werden. Doch in Sachen Techniksicherheit und Spielgeschwindigkeit zeigte die SG aus dem Aalener Raum eine ganz eigene Qualität und gewann ihre beiden Spiele in beeindruckender Manier.

 

Von allen Mannschaften der drei Ost-Staffeln qualifizieren sich jeweils Meister & Vizemeister für den Finalspieltag um die Bezirksmeisterschaft. Diese Qualifikation ist das Saisonziel für die SG Volley Alb 2 und nach dem bisherigen Verlauf weiterhin gut zu erreichen. Nächster Spieltag ist der 9. November in der Turn- & Festhalle in Gussenstadt. Dort beginnt die Rückrunde mit dem Lokalderby gegen den Gastgeber und den zweiten Gast – wieder aus Heuchlingen. Schlusspunkt der regulären Spielzeit wird für die SG Volley Alb 2 dann schon am 7. Dezember der Doppelspieltag mit zwei Auswärtsbegegnungen in der Eislinger Öschhalle sein – das alles hoffentlich wieder in voller Mannschaftsstärke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>