Niederlage in Nürtingen

Die SG Volley Alb verliert mit 1:3 gegen die SG TG Nürtingen/TSV Wernau

Mehr drin gewesen wäre für die Damen 1 der SG Volley Alb am Auswärtsspiel gegen die SG TG Nürtingen/TSV Wernau am vergangenen Samstag. Doch leider konnte sich die Mannschaft nicht für den harten Kampf mit einem Sieg belohnen. Im ersten Satz startete Mittelangreiferin Lisa Schneller mit einer starken Aufschlagserie, die Nürtingen/Wernau nur schwer in Griff bekam. Jedoch passierten danach sehr viele ungewohnte Fehler in den eigenen Reihen. Glücklich konnte die SG den ersten Satz durch konzentrierte Leistung für sich entscheiden.

Völlig eingebrochen ist dann die Volley Alb im 2. und 3 Satz. Die Annahme war sehr unstabil, das Zuspiel dadurch zu ungenau. Der Block der Gäste stand wie eine Wand, sodass die Außenangreifer nicht ins Spiel kamen. Lediglich Denise Junginger konnte mit starken Angriffen die Niederlage in Satz 2 und 3 etwas schmälern. Mit 12:25 und 10:25 trottete die Mannschaft resigniert vom Feld. Nun hieß es Alles oder Nichts. Mit viel Kampfgeist kamen die Damen der Volley Alb nochmal ins Spiel und baten dem Aufstiegsaspiranten nochmals die Stirn. Leider fehlte am Ende das nötige Glück und wohl auch etwas das nötige Können um Punkte aus Nürtingen zu entführen. Der vierte Satz gewann mit 32:30 ebenfalls die SG Nürtingen/Wernau.

Für die SG Volley Alb spielten: Dragana Petrovic, Silke Pusch, Natascha Barbacsi, Jenni Römer, Bettina Peller, Denise Junginger, Lisa und Caro Schneller.

Kommentar verfassen