U13m: Achter Platz bei den Regionalfestspielen

Am 1. und 2. Juli trafen in Bretten die besten U13-Volleyballer Baden-Württembergs aufeinander. Mit dabei, unsere U13, die zwar mir ihrem fünften Platz bei den Württembergischen Meisterschaften nicht direkt qualifiziert war, aber durch eine Wildcard des Württembergischen Volleyball-Verbands als BaWü-Team 2 ebenfalls teilnehmen durfte.    
 
In der Vorrunde wartete sofort der spätere Sieger VfB Friedrichshafen, beide Sätze gingen deutlich verloren, wobei die 16 erreichten Punkte im ersten Satz sehr positiv zu werten sind. Leider ging auch das Spiel  gegen  die erste Mannschaft der FT Freiburg mit 0:2 verloren, obwohl hier mehr möglich gewesen wäre. Nach einem Sieg über den TV Bühl konnte man als Gruppendritter dann in der folgenden Runde nur noch um die Plätze 7-12 spielen. 
 
In der Finalrunde hielten sich unsere Jungs mit Siegen über den VC Offenburg, die FT Freiburg 2 und den HTV Heidelberg 2 alle Chancen auf den  7. Platz offen. Die Entscheidung fiel im letzten Spiel gegen den  Südbadischen Meister TG Schwenningen. Der erste Satz ging an die TG , der zweite an den TSV, so 
musste der dritte Satz die Entscheidung bringen.  Mit starker Abwehrarbeit erarbeiteten sich die Jungs gegen den körperlich überlegenen Gegner Punkt für Punkt, bei langen Ballwechseln war jeder Punkt hart umkämpft. Doch am Ende ging dieser Satz dann, nach einem Netzroller,  mit  13:15 denkbar knapp verloren.
Für unsere Jungs ist das  Turnier dennoch als  großer Erfolg zu werten, konnten sie doch von sieben Spielen vier für sich entscheiden.     
 
Turniersieger wurde verdient der VfB Friedrichshafen, vor dem TSV Schmiden und dem HTV Heidelberg 1.

Kommentar verfassen