Erster Bezirksmeistertitel für die U15m

Durch den 2:0-Sieg im vorgezogenen Spiel gegen den Favoriten TSV Schmiden hatten sich die U15-Jungen der SG VolleyAlb am vergangenen Dienstag die Bühne bereitet, in eigener Halle ihren ersten Bezirksmeistertitel zu erspielen.

In den noch verbliebenen Spielen gegen die eigene Zweitvertretung, gegen TSV G.A. Stuttgart 1 und dem TSV Birkach konnten sich die Heidenheimer sogar einen Satzverlust erlauben.
Das vereinsinternen Duell behielt die Erste erwartungsgemäß die Oberhand, obwohl sichHaux, Clemens Schmid, Piernikarczyk, Cay und Kirikow kämpferisch zeigten und nach einer weiteren 0:2-Niederlage gegen TSV Mutlangen und einem 2:0-Sieg gegen Fellbach einen erfreulichen fünften Platz in der Bezirksmeisterschaft erreichten.

Währenddessen spielte VolleyAlb 1 gegen den mit Potenzial gestarteten Birkachern im ersten Satz förmlich an die Wand. Lammel punktete nach präszisem Zuspiel von Blum immer wieder über die Position 2. Fritze und Grotz sicherten den 25:4-Satzgewinn mit guten Annahmen.
Mit Hase bekam nun der jüngste Spieler des Teams seine Chance. Die Gäste drehten nun auf. Ihnen gelang in der Abwehr mehr erfolgreiche Aktionen, während VolleyAlb die Punktchancen nicht mehr konsequent nutzte. Dadurch entstand bis Mitte des Satzes ein ausgeglichenes Spiel. Mit dem Einsatz von Luis Schmid kam wieder Sicherheit ins Spiel der Gastgeber. VolleyAlb zog davon und sicherte sich mit 25:20 auch den zweiten Satz. Die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft war durch diesen 2:0-Sieg gesichert.

Ein Satzgewinn im letzten Spiel gegen den TSV G.A. Stuttgart 1 reichte für die Bezirksmeisterschaft. Schnell war den Stuttgartern klar, dass die Ostälbler sich nicht mit einem Satz zufrieden gaben, sondern auch den zweiten Satz gewinnen wollten. Ohne Satzverlust beendete die SG VolleyAlb die U15-Bezirksmeisterschaft als Meister.

Kommentar verfassen