U14m verpasst knapp die Quali

Hoffnungsvoll traten die drei Mannschaften der SG VolleyAlb am Sonntag in Heidenheim zum letzten Spieltag der U14-Bezirksmeisterschaft an. Die dritte Mannschaft hatte noch die Chance auf die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft. Dazu musste zuerst der TSV Birkach mit 2:0 bezwungen werden, was den Heidenheimern auch gelang. Im Anschluss stand der TSV Schmiden auf der anderen Netzseite, der direkte Konkurrent um den zweiten Platz in der Bezirksmeisterschaft, der für die Quali notwendig ist. In einem spannenden Spiel mit wechselnder Führung im ersten Satz setzten sich letztendlich die Gäste mit 0:2 durch. Die allerletzte Hoffnung, gegen den Favoriten um die Meisterschaft, dem TSV Mutlangen, einen klaren 2:0-Sieg einzufahren, scheiterte an der starken Leistung der Mutlanger.

Am Ende bedeutete dies den dritten Platz in der Bezirksmeisterschaft, gefolgt von einem vierten Platz der SG VolleyAlb 2 und einem 6.Platz von SG VolleyAlb 1. Mit diesem tollen Abschneiden der Spielgemeinschaft hätte allerdings vor der Saison keiner der Trainer gerechnet. Entsprechend zufrieden gingen die Mannschaften nach dem Spieltag in Heidenheim noch zu einem Weihnachtsessen.

Kommentar verfassen