Weiterer Auswärtssieg (1:3) für die Damen 1 der SG Volley Alb

Weiterer Auswärtssieg (1:3) für die Damen 1 der SG Volley Alb.

Am Samstag den 20.01.2018 waren die Damen der SG Volley Alb 1 zu Gast bei der 2. Damenmannschaft der TG Biberach.

Der erste Satz lief sehr gut für die SG Damen. Es starteten Caro Schneller und Natascha Barbacsi auf den Außenpositionen, Lisa Schneller und Caro Bretz in der Mitte, Bettina Peller als Diagonalangreifer, Kerstin Hofelich als Zuspielerin sowie Silke Pusch als Libero. Der Start verlief wie gewohnt etwas holprig. Nach ein paar Ballwechseln wurde die Mannschaft aber sicherer und konnte sehr überzeugen. Die Feldabwehr funktionierte, die Annahme war zufriedenstellend, somit konnte die Zuspielerin die Angreifer variabel einsetzen. Das Team gewann diesen Satz deutlich mit 13:25.

Im zweiten und dritten Satz lief es dann leider nicht mehr so gut. Die Biberacher stellen sich auf unseren starken Block ein und spielten die Bälle gezielt am Block vorbei. Die Feldabwehr war teilweise zu langsam um sich die „gelegten“ Bälle zu erlaufen. Den zweiten Satz konnten sich die SG Damen noch mit 21:25 sichern. Im dritten Satz wurde dann Natascha Barbasci durch Jenny Römer ersetzt und Denise Kerkossa kam für Lisa Schneller in die Mitte. Leider ziehte sich die schon im 2. Satz aufgeführten Schwäche der Alb-Damen weiter durch das Spiel. Die Biberacher Damen standen sehr gut in der Abwehr, fischten viele starke Angriffe der SG-Angreifer ab. So kam die Gastmannschaft sehr schwer zu punkten. Das Ergebnis war, dass der dritte Satz an die TG abgeben werden musst (25:22).

Im 4. Satz kam dann Natascha Barbacsi wieder zum zug, dieses Mal für Caro Schneller. Die Annahme war wieder etwas stabiler, sodass Kerstin Hofelich die starke Mittelangreiferin Caro Bretz einsetzten konnte, die bei diesem Satz viele Punkte für die SG Mannschaft sammelte. Leider war die Feldabwehr der Gäste wieder nicht flink genug, um die gelegten Bälle der Biberacher aus dem Feld zu fischen, mehrmals viel der Ball direkt vor den Spielerinnen zu Boden. Nach einer deutlichen Ansage durch Trainer Paul Schindler, wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert. Die Volley Alb Damen gewannen den 4. Satz knapp mit 23:25.

Die SG-Damen konnte somit wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Aktuell liegen die Damen immer noch auf dem 2. Tabellenplatz, allerdings haben die Tabellenführer aus Burladingen ein Spiel voraus.

Für die SG spielten: Caro Schneller, Lisa Schneller, Caro Bretz, Denise Kerkossa, Kerstin Hofelich, Bettina Peller, Natascha Barbacsi, Jenny Römer und Silke Pusch. Leider musste die SG auf Zuspielerin Julia Wolfmaier verzichten, da diese aktuell unter Knieprobleme leidet.

Am 03.02.2018 findet dann das Topspiel in Gussenstadt statt. Um 14:00 empfangen die SG Damen den Tabellenersten aus Burladingen sowie die Mannschaft aus Baustetten. Für dieses Spitzenspiel hoffen die Damen natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

Kommentar verfassen