Weitere 6 Punkte für die Damen 1

Siegesserie geht weiter

SG Volley Alb 1: FV Tübinger Modell 3         3:0

SG Volley Alb 1 : SV Eglofs                           3:0

Am Samstag begrüßten die Damen der SG Volley Alb 1 im heimischen „Hexenkessel“ in Gussenstadt die Mannschaften aus Tübingen und Eglofs. Tabellenschlusslicht Tübingen hieß der erste Gegner für die Damen von der Alb. Satz eins und zwei war geprägt von inkonstanter Leistung in der Feldabwehr und im Angriff. Immer wieder lag die Heimmannschaft 5 Punkte zurück und tat sich schwer ein passendes Mittel zu finden, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Trotzdem gewann die SG Volley Alb den ersten und zweiten Satz sehr knapp 25:21 und 25:21 Zu alter und gewohnter Stärke fand das Team im dritten Satz zurück. Die Gegner hatten kaum eine Chance und bereits nach 18 Minuten wurde dieser Satz mit 25:13 gewonnen.

Die zweite Partie des Tages wurde bereits um 16:00 angepfiffen. Die SG Damen wussten im Vorfeld, dass ein Sieg gegen den SV Eglofs sehr wichtig für die Tabelle war, um im Aufstiegsrennen mithalten zu können. Denn die Gäste waren tabellarisch noch vor den VolleyÄlbler.

Mit viel Druck im Aufschlag startete die Heimmannschaft in den ersten Satz. Die Gäste hatten starke Probleme die Annahme in den Griff zu bekommen, somit lag die SG schnell mit 9:2 vorne. Schnelle Angriffe über die Mitteposition war zu dem das Mittel der Wahl. Mit geschlossener Teamleistung beherrschte man den ersten Satz, und bereits nach15 Minuten war dieser mit 25:18 gewonnen. Etwas holpriger begann der 2. Satz an. Nun war es Eglofs der mit starken Aufschlägen triumphierte und die Annahme gewaltig ins Wackeln brachte. Doch mit Ruhe konnte der Abwehrriegel um Libero Silke Pusch diese Aufgabe lösen und holte kräftig Punkte auf. Etwas knapper ging der Satz wieder an die Heimmannschaft mit 25:20. Deutliches Ziel des Aushilfstrainer Ralf Schell war, nun keinen Satz mehr abzugeben. Schnell kristallisierte sich heraus, dass dies funktionieren könnte. Keinerlei Chance ließ man dem SVE im dritten Satz und überfuhr die Gäste mit absolut variablen Zuspiel von Julia Wolfmeier und starken und cleveren Angriffen der Angreifer. Kein vorhandener Block und sehr ungenau Abwehr von Eglofs konnte genutzt werden um den Satz mit 25:10 dicht zu machen. Wichtige 6 Punkte gehen nun aufs Konto der Spielgemeinschaft und die SG Volley Alb 1 steht mit 20 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Leider trennt 1 Punkt die Mannschaft vom Spitzenreiter aus Burladingen und der Herbstmeisterschaft.

Für die SG spielten: Annika Pappe, Julia Wolfmaier, Jenny Römer, Bettina Peller, Carolin Bretz, Lisa Schneller, Caro Schneller, Natascha Barbasci, Denise Kerkossa, Kerstin Hofelich und Silke Pusch.

Am kommenden Samstag beginnt bereits die Rückrunde in Kressbronn und die Damen wollen ein weiteres Mal überzeugen. Vielen Dank an die tollen Zuschauer und Fans, die wieder kräftig Stimmung machten und so die Heimmannschaft tatkräftig unterstützten.

 

Kommentar verfassen