SG Volley Alb 1 findet gut in die neue Saison

Zu Beginn einer neuen Saison mit dem Alten Ziel „Aufstieg“ war die SG Volley Alb zu Gast bei der TSG Eislingen. Nach einer sehr erfolgreichen Saisonvorbereitung in Ludwigsburg mit einem 1. Platz wobei selbst Bezirksligisten geschlagen worden waren, hieß es im ersten Spiel nicht zu überdrehen denn die Vorbereitung ist nicht die Saison. Darauf schwörten die Trainer Meta und Altenborg das voll besetzte Team bereits in der Kabine ein.

Das Spiel begann rasant und ehe die SG ihr Spiel aufs Feld zaubern konnte lief man einem Rückstand von 4:6 Punkten hinterher. Doch im Laufe des Satzes zeigte sich die Selbe Spielfreude wie in der Vorbereitung. So zog man auf 7:7 gleich und überholte locker auf 20:12. Auf allen Positionen war ein deutliches Ungleichgewicht zu Gunsten der SG`ler zu sehen. Diese lies nichts mehr anbrennen und beendete Durchgang eins mit 25:15.

In Satz Nummer zwei ein ähnliches Bild wie zuvor. Zu Beginn lag man mit 7:9 zurück, dann war es jedoch Adam Peller der mit starken Angriffen die Marschroute vorgab. Die Mannschaft konzentrierte sich nun wieder und zog durch druckvolle Aufschläge und einem in dieser Phase sehr starken Blockspiel auf 18:12 davon.                               Danach folgte ein Einbruch in der Annahme und Feldabwehr, auch der Spielfluss war nicht mehr aufrecht zu erhalten, was die TSG Eislingen Punkt für Punkt heran brachte. Jedoch schaffte es Libero Alex Kreis in die Abwehr und vor allem in die Annahme Ordnung zu bekommen, er selbst rettete einige verloren geglaubte Bälle, die nun beim Stand von 21:21 wieder zu Punkten verwandelt wurden. Nach langem hin und her endete dieser Satz zu Gunsten der SG mit 25:23.

Im dritten Satz brachte Altenborg Felix Mayer für Julian Fastner und auch in diesem Durchgang das Gleich Bild. Bis zum 8:8 Ausgleich lief man hinterher, dann jedoch begann die SG zu punkten. Über alle Positionen war ein Erfolgreicher Angriff zu erwarten, sobald Zuspieler Johannes Kamper einem Spieler den Angriff ermöglichte. Auch in Abwehr und Annahme passte nun alles, lediglich kleinere Flüchtigkeitsfehler Liesen den Spielverlauf offen. Man wähnte sich bereits beim 24:21 als Sieger, doch nach einem Verschlagenen Aufschlag, drei fehlangriffen und einigen Eigenfehlern sah man beim 24:26 den Satzverlust, anstelle des Sieges.

Also musste der vierte Satz die Entscheidung bringen, denn als klar spielbestimmende Mannschaft wollte die SG hier keinen Punkt abgeben. Altenborg brachte wieder Fastner zurück für den jungen Felix Mayer. Adam Peller zeigte was es heißt einen schnellen Satz zu spielen. Er ging erst beim 7:1 vom Aufschlag. Wichtig war nun seitens der SG die Konzentration hoch zu halten, was Zuspieler Kamper immer wieder lautstark forderte. Und diesmal lief`s über ein 9:3 setzte sich die SG auf 17:7 und schlussendlich auf 25:10 ab. Man gewann teilweise souverän mit 3:1.

Der 4. Satz so wurde später gesagt, war der Spielfreude geschuldet.

Mit 3 Punkten aus dem ersten Spiel beginnt die SG Volley Alb1 erhofft Positiv die neue Saison

SG: Altenborg U, Fastner J, Kaiser C, Kamper J, Klein R, Kreis A, Mayer F, Meta D, Peller A, Rudolph A,  Schober S.

Kommentar verfassen