U12m: dritter, fünfter und siebter

Zum großen Teil erst nach den Herbstferien haben unsere Jüngsten, die Jahrgänge 2003 und 04er, mit dem Volleyball begonnen. Diesen Nachteil gegenüber ihren Gegnern in der U12 glichen sie allerdings durch Talent und fleißiges Training aus.

Am Sonntag hieß es dann in der Max-Planck-Gymnasium: Show down zu den Bezirksmeisterschaften. Alle drei Teams schafften im Vorfeld die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften. Am dritten Spieltag legten sie die Grundlage für vordere Platzierungen. Und nun, am entscheidenden 4.Spieltag, konnten die Trainer aus dem Vollen schöpfen: bis auf den verletzten Hannes Wittlinger traten alle Spieler an. Damit ist die SG VolleyAlb der teilnahmestärkste Verein im Bezirk.
Mit Kampfgeist, tollen Ballwechseln und taktischem Geschick begeisterten die Jungen ihre Eltern, die für ein hervorragendes Büffet und tolle Stimmung gesorgt hatten.
Der Lohn folgte auch prompt nach einem langen Wettkampftag. Mit Platz sieben, Platz fünf und Platz drei schaffte ein Team sogar den Sprung aufs Podest und damit die Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Es spielten:
Enoh Stojanovic, David Klotzbücher, Jan van der Linde, Jonathan Vollprecht, Amon Maier, Ben Deutscher, Micha Reinhardt, Jan Bulling, Till Schweigardt, Benjamin Fastner, Simon Petersen, Moritz Hirsch, Maximilian Jester-Zürker

Kommentar verfassen